Bauernschmaus Rezept

Bauernschmaus Rezept

Rezept vom 30. November 2009 - 29759 Aufrufe

Zutaten für 7 Personen

  • 1kg Schweinefleisch (Nach belieben)
  • 2EL. Öl
  • 1TL. Salz
  • 3Knoblauchzehen
  • 1TL. Kümmel
  • 3Bratensaftwürfel
  • Für 7 Semmelknödel:
  • 500g. Semmelwürfeln
  • 100ml. Öl
  • 15g Salz
  • 100g Mehl griffig
  • 0,5l. Milch
  • 4Eier
  • 3Paar Frankfurter
  • 1kg Selchfleisch
  • Für das Sauerkraut:
  • 1kg Sauerkraut
  • Öl
  • 1Zwiebel
  • 1EL. Kümmel
  • 2Suppenwürfeln
  • 4Lorbeerblätter
  • 2EL. Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • 50g Mehl griffig

Zubereitung von Bauernschmaus

Zubereitungszeit: 
150 Minuten
Herkunft: 
Österreich

ZUBEREITUNG: SCHWEINSBRATEN
Schweinefleisch ihrer Wahl waschen, mit Salz und gepressten Knoblauch fest einreiben.
In einer, etwas mit Öl beträufelten Bratform, das Fleisch rundherum scharf anbraten.
Jetzt mit etwas Kümmel bestreut kommt das Fleisch bei ca. 200Grad für 2Std. ins Rohr.
Öfters mit Bratensaft (lt. Anleitung zubereitet) übergießen.
SELCHFLEISCH: in reichlich Salzwasser kochen. (pro kg Fleisch – 1h30min.).
SEMMELKNÖDELN:
Semmelwürfeln, Öl, Mehl griffig und Salz vermengen.
Milch und Eier in einem separaten Gefäß versprudeln und auch dazugeben.
Mit den Händen die Knödelmasse fest durchkneten.
Masse 30min. ruhen lassen, dann nochmals kneten.
TIPP: Ist der Teig zu dünn kann man ihn mit eingekneteten Semmelbröseln fester machen.
Ist er zu fest mit zusätzlichem Milch-Ei Gemisch dünner machen.
Mit nassen Händen Knödeln formen, und diese, in reichlich, leicht wallenden Wasser,
20min. kochen.
WÜRSTEL: an den Enden kreuzweise einschneiden, und 2min. in der Friteuse braten.
SAUERKRAUT:
Kleingeschnittene Zwiebel in etwas Öl glasig anrösten, leicht abgespültes Sauerkraut dazugeben, mit Wasser aufgießen, bis das Kraut bedeckt ist. Kümmel, zerbröselte Suppenwürfeln, Lorbeerblätter, Salz und Pfeffer und den Zucker einrühren,
und alles unter öfteren Umrühren 90min. köcheln lassen.
Fehlt Flüssigkeit, etwas Wasser nachgießen - Am Ende der Garzeit sollte nicht mehr allzu viel Flüssigkeit vorhanden sein. Die Lorbeerblätter entfernen.
Jetzt den Saft mit etwas Mehl Stauben, bis eine sämige Konsistenz entstanden ist.
Noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Weitere Rezepte aus Fleischgerichte