Ananasessig selber machen Rezept

Ananasessig selber machen Rezept

Resteverwertung, Anansasaft aus der Dose

Rezept vom 28. März 2009 - 15245 Aufrufe

Zutaten für 8 Personen

  • 1/4 Liter Ananassaft aus der Dose
  • 1 Schuss Elfenessig oder Branntweinessig
  • 4 cl Korn

Zubereitung von Ananasessig selber machen

Zubereitungszeit: 
5 Minuten
Herkunft: 
Eigenkreation

Wenn Sie eine Dose Ananas aufmachen, ist ihnen bestimmt auch schon passiert, dass sie nur die Früchte benötigen und sich fragen: Was mache ich mit dem süßen Saft ? Einfach Ananasessig! Sie können natürlich auch einen handelsüblichen Ananassaft, am besten Direktsaft nehmen. Schütten Sie die Zutaten in einen säurefesten Behälter (Glas oder säurefester Kunststoff) und decken das Ganze mit einem Baumwolltuch ab und spannen einen Gummiring darüber. Dann auf einen warmen Platz stellen (20-28 °C) stellen und warten. Essig braucht Geduld und Essigbakterien, die überall in der Luft vorkommen.
Wenn es nach Klebstoff riecht, haben sich Essigbakterien angesiedelt und wandeln den Alkohol und den Zucker in Essigsäure um. Dabei bildet sich eine so genannte *Essigmutter*, eine glitschige Haut aus Zellulose. Wenn dieser Geruch nach Klebstoff aufhört, ist der Essig fertig.
Anschließend eine Weile kühl stellen, der Essig wird beim Lagern noch besser. Dann abfühlen und dunkel lagern, damit die Vitamine erhalten werden. Einen Teil vom Essig zurückbehalten und immer wieder mit den oben genannten Zutaten auffüllen.
Wenn sie Elfenessig (lebenden Essig mit Essigbakterien) zu Hause haben, können Sie den statt Branntweinessig nehmen, dann geht es natürlich wesentlich schneller und sicherer und bildet weniger Essigmutter, dafür mehr Essig.

Weitere Rezepte aus Anderes