Wiener Apfelstrudel Rezept

Wiener Apfelstrudel Rezept

Rezept vom 29. Juni 2009 - 14252 Aufrufe

Zutaten

  • Strudelteig:
  • 50 g Butter oder Margarine
  • 200 g Weizenmehl
  • 1 Pr. Salz
  • Füllung:
  • 1 kg Äpfel
  • 3 Tr. Zitronen-Aroma
  • 75 g Butter oder Margarine
  • 50 g Semmelbrösel
  • 50 g Rosinen
  • 100 g Zucker
  • 1 P. Vanillin-Zucker
  • 50 g gehackte Mandeln
  • Puderzucker

Zubereitung von Wiener Apfelstrudel

Für den Strudelteig die Butter oder Margarine in einem Topf zerlassen. Mehl in eine Rührschüssel geben. Übrige Zutaten hinzufügen und mit einem Handrührgerät mit den Knethaken erst kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem glatten Teig verarbeiten.
In einem kleinen Topf Wasser kochen, den Topf ausgießen und abtrocknen. Den Teig auf Backpapier in den noch heißen Topf legen, mit einem Deckel verschließen und den Teig ca. 30 Minuten ruhen lassen.

Das Backblech fetten und den Backofen auf ca. 160° (Umluft) vorheizen.

Für die Füllung die Äpfel schälen und in feine Stifte schneiden. Aroma untermischen. Butter oder Margarine in einem kleinen Topf zerlassen. Teig halbieren und jede Teighälfte auf einem großen bemehlten Geschirrtuch ausrollen. Teige dünn mit etwas zerlassener Butter bestreichen, dann mit den Händen zu einem Rechteck (etwa 35 x 25 cm) ausziehen.
2/3 des restlichen Fettes auf den Teig streichen und Semmelbrösel darüberstreuen. Nacheinander Apfelstifte, Rosinen, Zucker, Vanillin-Zucker und Mandeln darauf verteilen.
Die frei gelassenen Teigränder der kurzen Seite aufrollen und an den Enden gut zusammendrücken.
Die Strudel mit der Naht nach unten auf das Backblech legen und mit etwas Fett bestreichen. Das Backblech im unteren Drittel in den Backofen schieben. Nach 30 Minuten Backzeit den Strudel mit übrigem Fett bestreichen.
Backzeit: ca. 50 Minuten

Nach dem Backen den Strudel auf dem Backblech auf einem Küchenrost erkalten lassen oder warm servieren.

Strudel mit Puderzucker bestäuben.

Weitere Rezepte aus Mehl- und Süßspeisen