Rehragout Rezept

Rehragout Rezept

Rezept vom 25. Juli 2015 - 10395 Aufrufe

Zutaten

  • ca. 800 g Rehschlögel
  • 3 EL Butterschmalz
  • 3 Jungzwiebel ohne Grün in 1 cm Ringe geschnitten
  • 1/2 Sellerieknolle in kleine Würfelchen schneiden
  • 4 Karotten ebenfalls wie den Sellerie verarbeiten
  • 800 ml Rotwein
  • 3 EL Tomatenmark
  • 350 ml Gemüsefond
  • 1/2 Bund Liebstöckel grob zerkleinert
  • 1 Scheibe Ingwer
  • 2 Salbeiblätter
  • 2-3 EL dunklen Balsamico
  • 1 kräftige Prise Zimt
  • 1 Prise Nelkenpulver
  • Salz und frisch geriebenen Pfeffer
  • 3 EL Preiselbeerkompott
  • 4 EL Sauerrahm mit 2 EL Mehl verrührt

Zubereitung von Rehragout

Ich habe über eine liebe Nachbarin ein Rehfleisch bekommen und wie folgt verarbeitet:

Das Fleisch waschen, trockentupfen und in 3 cm Würfel schneiden.
Diese im Schmalz goldbraun anbraten, herausnehmen und beiseite stellen.
Nun die Gemüsewürfel im Bratensatz anrösten. Mit dem Tomatenmark noch ein paar Mal durchrühren, dann die Fleischwürfel wieder dazu geben.

Mit dem Wein und dem Fond aufgießen. Jetzt kommen alle Zutaten, bis auf den Rahm und die Preiselbeeren in den Topf und das Ragout wird für ca. 90 Minuten auf kleiner Flamme gekocht.
Das Fleisch sollte im Biss schön zart geworden sein, sonst eben noch etwas länger köcheln.

Zum Schluss das Fleisch herausfischen. Die Sauce abseihen, aufkochen und mit den Preiselbeeren abschmecken.
Nun das Rahm-Gemisch einmengen. Gut mit dem Schneebesen verrühren, damit keine Klümpchen in der Sauce bleiben.
Dann das Fleisch wieder dazu geben, fertig.

Dieses Gericht lässt sich gut vorbereiten und auch portionsweise einfrieren.
Ich werde dazu bei Gelegenheit einen flaumigen Serviettenknödel reichen und würde die angegebene Menge für 4-5 Personen rechnen...

Guten Appetit!

Weitere Rezepte aus Fleischgerichte