Marillenstriezel Rezept

Marillenstriezel Rezept

Rezept vom 19. Juli 2009 - 12509 Aufrufe

Zutaten für 6 Personen

  • 1 EL Schmalz
  • 1 EL Butter
  • Butter
  • ist ein meist aus Kuhmilch bzw. deren Rahm hergestelltes Streichfett.
  • 1 EL Öl
  • 1 Packung(en) Trockengerm
  • 250 g glattes Mehl
  • 1/2 Stück Zitrone, geriebene Schale
  • 2 Stück Eidotter
  • warme (nicht heiße) Milch nach Bedarf
  • 1/2 Kg reife Marillen
  • 1 Stück Ei zum Bestreichen
  • Backpapier fürs Backblech
  • Mandelnblättchen zum Bestreuen
  • Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung von Marillenstriezel

Zubereitungszeit: 
240 Minuten
Herkunft: 
Österreich

Zerlassenes Schmalz und Butter, Öl, Trockengerm, Mehl, Eidotter, Zitronenschale und Milch zu einen geschmeidigen Teig aufschlagen – er sollte blasen schlagen und nicht mehr an der Rührschüssel kleben. (sollte zuviel Milch verwendet worden sein, kann man ohne weiteres noch Mehl nachgeben)
Rasten lassen bis er auf die doppelte Höhe aufgegangen ist. Nochmals schlagen und wieder rasten lassen.
Marillen kurz in heißes Wasser geben. Mit kalten Wasser abschrecken und enthäuten. Halbieren und entkernen.
Teig in 3 Portionen aufteilen, länglich auswalken in der Mitte mit den Marillen belegen und einrollen.
Einen Zopf flechten mit Ei bestreichen und Mandelblättchen bestreuen.
Im Backrohr bei mittlerer Hitze ca. ½ Stunde lang backen.
Auskühlen lassen bei Bedarf mit Zucker bestreuen.

Weitere Rezepte aus Mehl- und Süßspeisen