Kaiserguglhupf Rezept

Kaiserguglhupf Rezept

Rezept vom 10. April 2022 - 296 Aufrufe

Zutaten

  • 250 ml Sahne
  • 30 g Germ / Hefe
  • 500 g Weizenmehl
  • 150 g weiche Butter
  • 180 g Kristallzucker
  • 6 Eidotter
  • 1 Pr. Salz
  • 1 EL Zimt
  • 50 g Rosinen (in Rum eingelegt)
  • 50 g gehobelte Mandeln
  • Butter für die Form
  • Puderzucker zum Bestreuen.

Zubereitung von Kaiserguglhupf

Obers lauwarm anwärmen und Germ darin auflösen, einen Teelöffel Zucker zugeben. Mit einem kleinen Teil des Mehls zu einem weichen Dampfl (Vorteig) vermischen und mindestens 20 Minuten lang gehen lassen.

Unterdessen die sehr weiche (nicht flüssige) Butter mit dem restlichen Zucker schaumig rühren, dann die sechs Dotter unterrühren.

Den reifen Vorteig und das r estlicheMehl mit etwas Salz zur Butter-Dotter-Masse geben und alles zu einem weichen, seidigen Teig schlagen, der sich vom Schüsselrand löst. Zugedeckt mindestens weitere 30-60 Minuten rasten lassen.

Der Teig wird durch seinen hohen Fettanteil selbstverständlich nicht so locker und leicht hochgehen wie man es von anderen Hefeteigen gewöhnt ist. Trotzdem sollte sich das Volumen des Teiges nach dem Gehen mindestens um ein Drittel oder die Hälfte der ursprünglichen Menge erhöht haben.

Den Teig etwa einen halben Zentimeter dick zum Rechteck ausrollen. Gleichmäßig mit Zimt und Rosinen bestreuen und einrollen.

Den Backofen auf 180°C Ober- Unterhitze vorheizen

Eine Gugelhupfform mit weicher Butter präparieren und mit gehobelten Mandeln ausstreuen. Den zusammengerollten Teig hineinlegen und mit weiterer Butter bestreichen. Erneut warm stellen und bis knapp unter den Rand aufgehen lassen.

Dann bei 180°C ca. 40-50 Minuten lang backen.

Den fertigen Kaisergugelhupf aus der Form stürzen, abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Weitere Rezepte aus Mehl- und Süßspeisen