Gemüsepizza mit Parmaschinken Rezept

Gemüsepizza mit Parmaschinken Rezept

Rezept vom 29. Juni 2011 - 6867 Aufrufe

Zutaten für 2 Personen

  • für Pizzateig
  • 200 gr Mehl (Vollkorn wer mag)
  • 50 gr Hartweizengriess
  • 125 ml lauwarmes Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Pck Trockenhefe
  • 1 TL Salz
  • etwas Zucker
  • für den Belag
  • etwas Wasser
  • 100 gr Tomatenpüree (Tomatenmark)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 halbe gelbe Paprika
  • 1 halbe rote Paprika
  • 1 halbe Zucchini
  • 1 halbe Aubergine
  • 2 Frühlingszwiebeln oder eine normale Zwiebel
  • 2 EL Pinienkerne
  • 150 gr geriebener Mozarella
  • Basilikum, Oregano, Thymian, Rosmarien
  • 8 Scheiben Parmaschinken, extra dünn geschnitten
  • 50 gr Ruccula

Zubereitung von Gemüsepizza mit Parmaschinken

Zubereitungszeit: 
60 Minuten
Herkunft: 
Italien

Für den Teig:

Mehl, Griess,Hefe, Salz, Olivenöl und das lauwarme Wasser ausgiebig durchkneten, am besten mit der Küchenmaschine (ca 10 Minuten). Dann den Teig rundherum bemehlen und in eine Schüssel geben, mit einem Tuch abdecken und eine Stunde rasten bzw gehen lassen. Danach den Teig nochmal gut durchkneten (ich geb erst jetzt einen Teelöffel Zucker dazu) und nochmals in der Schüssel etwa 1 Stunde rasten lassen. Der Teig geht auf das 3-fache seiner Grösse auf.

Zum Beträufeln des Gemüses mach ich etwas Knoblauchöl: ich gebe ein paar Esslöffel Olivenöl in eine kleine Schale und füge reichlich (3-4 Zehen) grob zerkleinerten Knoblauch zu, das lass ich dann ein paar Stunden bei Zimmertemeratur stehen damit das Öl den Geschmack des Knoblauchs zieht.

In der Zwischenzeit bereite ich die Tomatensauce und das Gemüse für den Belag vor:

Tomatenmark mit dem Wasser mischen ( ich spüle die Dose vom Tomatenmark mit Wasser aus und benutze das ) und den feingeschnittenen Knoblauch und die Kräuter und eine gute Prise Salz dazugeben und kurz durchrühren.

Die Auberginen, Paprika, Zwiebeln und Zucchini gut waschen, Stiele entfernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Nicht zuviel Gemüse auf die Pizza legen, weil das sonst zu nass wird. Ich entferne von den Auberginen auch immer die Kerne weil die auch viel Wasser lassen beim Backen.

Das Backrohr auf 220 Grad vorheizen

Den fertigen Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech ausrollen oder ausziehen ( ich mach immer eine grosse Pizza für zwei Personen weil wir gerne zusammen essen) und mit der Tomatensauce bestreichen. Darauf den geriebenen Käse verteilen und dann das geschnittene Gemüse, wers mag noch ein bisschen von den Kräutern darauf, und das Ganze beträufle ich dann mit dem vorbereiteten Knoblauchöl. Zuletzt streue ich die Pinienkerne über die Pizza und schiebe sie dann ins Backrohr auf die vorletzte Schiene.

Die Backzeit ist 10-15 Minuten (ich schiebe die Pizza meistens die letzten fünf Minuten auf die oberste Schiene damit sie schön cross und braun wird)

Als Letztes lege ich auf die fertige Pizza die Scheiben Parmaschinken und bestreue sie mit frischem Ruccula, den beträufle ich dann auch mit etwas Knoblauchöl.

Dazu gibts ein Glas Rotwein

Buon appetito!!!!!

Weitere Rezepte aus Pasta, Pizza und Risotto