Gefülltes Bauernhendl Rezept

Gefülltes Bauernhendl Rezept

Rezept vom 23. Februar 2016 - 9145 Aufrufe

Zutaten

  • 1 Henderl - aus Freilaufhaltung wäre natürlich ideal (-:
  • Je 1/2 Bund frischen Thymian und Rosmarin
  • 1 Bund frische Petersilie ( 1/2 davon für die Fülle!)
  • 2 EL Öl
  • Salz und frischen Pfeffer
  • Fülle:
  • Ca. 100 g Semmelbrot
  • 50 g Butter
  • 1 Zwiebel fein gehackt
  • 1 Ei getrennt
  • Eine Hälfte von der Petersilie gehackt
  • Salz und frischen Pfeffer

Zubereitung von Gefülltes Bauernhendl

Von den Kräutern die Hälfte fein schneiden. Mit dem Öl und den Gewürzen zu einer zähflüssigen Paste verrühren.

Die übrigen Kräuter im Ganzen belassen. Diese kommen unter die Haut vom Geflügel.
Dafür wird beim küchenfertigen Huhn von der Kopfseite her die Haut bei der Brust vorsichtig angehoben. Kein spitzes Messer verwenden, es funktioniert mit den Fingern!
Den Mittelteil kann man ruhig belassen. Die Kräuter, welche im Ganzen geblieben sind, nun auf die beiden Taschen verteilen. Dabei sehr vorsichtig hantieren, damit die Haut nicht einreißt.
Mit der Kräuterpaste das Huhn außen einreiben.

Für die Fülle den Zwiebel und die Petersilie in der Butter anschwitzen.
Aus dem Eiweiß einen steifen Schnee schlagen und mit den Gewürzen, der Zwiebelmischung und dem Dotter unter die Brotwürfel mengen.
Das Hendl mit der Semmelbrotmasse füllen und mit einem Holzspieß verschließen.

Entweder das Bauernhendl mit der dafür vorgesehenen Grillfunktion zubereiten oder bei 200 Grad eine gute Stunde knusprig braun braten. Dabei das Huhn mit dem austretenden Bratensaft immer wieder übergießen.

Mahlzeit!

Weitere Rezepte aus Fleischgerichte