Burgenländische Mandeltorte Rezept

Burgenländische Mandeltorte Rezept

Rezept vom 23. April 2010 - 21689 Aufrufe

Zutaten für 10 Personen

  • 3 Eier
  • 1 Dotter
  • 80 g Feinkristallzucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1/2 Stück Zitrone, geriebene Schale
  • 60 g glattes Mehl
  • 120 g ungeschälte geriebene Mandeln
  • 50 g Butter
  • 170 g geschälte, geriebene Mandeln
  • 90 g Staubzucker
  • 1/8 l Milch
  • 1 Prise gemahlener Zimt
  • 1/2 Packung Vanillezucker
  • 4 cl Mandellikör
  • 1/2 l Schlagobers
  • 4 Blätter Gelatine
  • geriebene Kochschokolade zum Bestreuen

Zubereitung von Burgenländische Mandeltorte

Zubereitungszeit: 
500 Minuten
Herkunft: 
Österreich

Vier Dotter mit einem Drittel des Zuckers, dem Vanillezucker und der Zitronenschale schaumig rühren; die Eiklar mit dem restlichen Zucker zu steifem Schnee schlagen und unter den Dotterabtrieb heben; die Butter zerlassen und zusammen mit dem gesiebten Mehl und den Mandeln darunterziehen. Die Masse in eine gebutterte und bemehlte Tortenform füllen; und im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad etwa 40 Minuten lang backen; die Torte in der Form erkalten lassen und nach einer Ruhezeit von zwei Stunden aus der Form lösen; die Oberfläche glattschneiden.
Für die Creme die Mandeln und den gesiebten Staubzucker, sowie den Zimt und Vanillinzucker vermischen; die Milch aufkochen lassen und darübergießen; zu einer dickeren Creme verrühren, erkalten lassen und dann den Mandellikör einrühren. Die Gelatine in kaltem Wasser vorweichen; den Tortenboden wieder in die gereinigte Form zurücklegen. Das Obers steif aufschlagen; die Gelatine gut ausdrücken und in wenig heißem Wasser auflösen; zusammen mit der Mandelcreme unter das Obers ziehen und auf dem Tortenboden verteilen; an der Oberfläche glattstreichen und die Torte für drei Stunden in das Tiefkühlfach, sowie für weitere drei Stunden in den Kühlschrank stellen; anschließend vorsichtig aus der Form lösen und an Rand und Oberfläche mit geriebener Schokolade bestreuen.

Weitere Rezepte aus Mehl- und Süßspeisen