Backhendelbrust mit Kartoffel-Gurken-Radieschen-Salat Rezept

Backhendelbrust mit Kartoffel-Gurken-Radieschen-Salat Rezept

Rezept vom 2. August 2021 - 497 Aufrufe

Zutaten für 2 Personen

  • für die Backhendelbrust:
  • 350 g Hendelbrust
  • etwas Salz
  • 2 TL "Bayrische Brathähnchen Gewürzzubereitung" von Alfons Schuhbeck
  • 2 Eier
  • Mehl
  • Paniermehl
  • reichlich Butterschmalz oder "Biskin mit feinem Buttergeschmack"
  • für den Kartoffelsalat:
  • 500 g festkochende Kartoffeln
  • 200 ml Hühnerbrühe
  • 2 EL Rotweinessig
  • 1 TL mittelscharfer Senf (z.B. Löwensenf medium pikant)
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Öl
  • Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und 1 Prise Cayenne-Pfeffer
  • 1/2 Bund Radieschen
  • 1 kleine Gartengurke (oder 1/2 Salatgurke)
  • 1/2 Bund Schnittlauch

Zubereitung von Backhendelbrust mit Kartoffel-Gurken-Radieschen-Salat

Zubereitungszeit: 
60 Minuten
Herkunft: 
Bayern, Österreich

Morgens Pellkartoffeln kochen, abschrecken und pellen. Etwas auskühlen lassen und dann in 5 mm dicke Scheiben schneiden. Aus 200 ml Wasser eine Instant-Hühnerbrühe zubereiten, Essig, Senf und die Gewürze zugeben. Ein paar Rädchen Kartoffeln zugeben und mit dem Zauberstab pürieren, so dass eine sämige Kartoffelsuppe entsteht. Diese kochend über die geschnittenen Kartoffeln geben und gut umrühren. Dabei darauf achten, dass die Kartoffelscheiben nicht zusammenkleben und wirklich jedes Rädchen von der Marinade umgeben wird. In einer kleinen Pfanne 2 EL neutrales Öl (Raps- oder Sonnenblumenöl) auf mittlerer Hitze erwärmen und die fein gewürfelten Zwiebeln darin glasig andünsten. Diese zu den Kartoffeln geben und nochmal umrühren. Abgedeckt den Rest des Tages durchziehen lassen.

Am Abend einen halben Bund Radieschen in dünne Scheiben schneiden. Die Gurke - je nach Geschmack - geschält oder ungeschält ebenfalls in dünne Scheibchen schneiden. Den Schnittlauch in Röllchen schneiden. Alle drei Zutaten unter den Kartoffelsalat heben.

Die Hendelbrust waschen, trocken tupfen und in kleine Medaillons schneiden. Die Medaillons mit etwas Salz aus dem Salzstreuer und insg. 2 TL "Bayrische Hähnchenbrust Gewürzzubereitung" bestreuen. Wenn man diese Gewürzmischung nicht hat, dann mit Paprikapulver und Pfeffer ordentlich bestreuen. Dann die Medaillons zunächst in Mehl wenden, dann durch die versprudelten Eier ziehen und im Paniermehl wälzen. In einer Pfanne auf nicht höchster Stufe "Biskin mit feinem Buttergeschmack" oder Butterschmalz erhitzen und die Hendelbrust-Medaillons darin goldgelb braten. Anschließend auf Küchentuch kurz entfetten und mit einem Stück Zitrone und dem Kartoffel-Gurken-Radieschen-Salat auf Tellern anrichten.

Weitere Rezepte aus Fleischgerichte