Bürgerguglhupf Rezept

Bürgerguglhupf Rezept

Rezept vom 23. April 2010 - 15232 Aufrufe

Zutaten für 12 Personen

  • 400 g glattes Mehl
  • 1/4 l Milch
  • 100 g Butter
  • 100 g Staubzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1/2 Stück Zitrone, geriebene Schale
  • 4 Dotter
  • 100 g Marzipan
  • 100 g Rosinen
  • 1 TL glattes Mehl
  • Butter und Mehl für die Form
  • Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung von Bürgerguglhupf

Zubereitungszeit: 
120 Minuten
Herkunft: 
Österreich

In der Hälfte der lauwarmen Milch die Germ auflösen und mit etwas Mehl zu einem weichen Vorteig verrühren; die Oberfläche mit Mehl bestäuben und dieses Dampfel dann an einem warmen Ort gehen lassen.
Die Butter auf Handwärme bringen und mit dem gesiebten Staubzucker, dem Salz, Vanillezucker und der Zitronenschale, schaumigrühren; nach und nach die Dotter dazugeben und alles zusammmen weiter flaumig rühren;
wenn die Oberflache des Dampfls grobe Risse zeigt gibt man es mit dem restlichen gesiebten Mehl und der restlichen lauwarmen Milch in denn Butterabtrieb.
Den Germteig mit einem Kochlöffel nun so schlagen, bis er seidig glänzt und Blasen wirft; mit einem sauberen Tuch zudecken und an einem warmen Ort eine halbe Stunde gehen lassen.
In der Zwischenzeit das Marzipan in kleine Würfel schneiden und mit den Rosinen und einem EL Mehl vermengen.
Dieses Gemisch danach in den aufgegangenen Germteig einarbeiten und diesen in eine gebutterte und bemehlte Guglhupfform füllen; den Teig an der Oberfläche glattdrücken und an einem warmen Ort nochmals aufgehen lassen;
Anschließend im vorgeheizten Backrohr bei 190 Grad etwa eine Stunde lang zu schöner, goldgelber Farbe backen. Den Kuchen aus dem Rohr nehmen, überkühlen lassen und dann aus der Form stürzen und mit Staubzucker bestreuen.

Weitere Rezepte aus Mehl- und Süßspeisen