Rindsbraten in Rotweinsauce Rezept

Rindsbraten in Rotweinsauce Rezept

Rezept vom 9. Februar 2003 - 20438 Aufrufe

Zutaten für 6 Personen

Für den Braten

  • 1 kg Rindfleisch
  • 2 Zwiebel
  • 2 EL Paradeismark
  • 1/4 l Rotwein
  • 1/4 l Suppe
  • Butter, Salz, Öl, Mehl

Für Mangold-Steinpilz-Gratin

  • 1/2 kg Mangold (oder auch Blattspinat)
  • 1/4 kg Steinpilze
  • 10 dag geriebener Emmentaler
  • Salz, Pfeffer

Für das Püree

  • 12 mittelgroße Kartoffel
  • 1 nußgroßes Stück Butter
  • etwa 1/2 l Milch
  • Salz

Zubereitung von Rindsbraten in Rotweinsauce

Zubereitungszeit: 
150 Minuten

Das Fleisch zuputzen, mit Salz und Pfeffer einreiben und im erhitzten Öl von allen Seiten scharf anbraten. Danach das Fleisch aus der Pfanne nehmen und die fein geschnittenen Zwiebel im Bratfett anrösten. Mit 2 EL Mehl stauben, 2 EL Paradeismark beigeben und mit Suppe und Rotwein aufgießen. Das Fleisch zurück in die Sauce geben und im Rohr unter häufigem Begießen etwa 2 Stunden zugedeckt dünsten.

Mangold gut waschen und in reichlich kochendem Wasser blanchieren (bis die Stiele weich sind). Abseihen und sofort mit Eiswasser abfrischen. Die Steinpilze putzen, in Scheiben schneiden, in heißer Butter dünsten, salzen und pfeffern. Die Hälfte vom Mangold in eine Auflaufform geben, salzen und pfeffern. Die Steinpilze am Mangold verteilen. Obenauf wieder Mangold geben, salzen und pfeffern. Mit geriebenem Käse bestreuen und im vorgeheizten Backrohr bei 220°C 30 Minuten backen.

Für das Erdäpfelpüree Erdäpfel schälen, vierteln, in Salzwasser kernig kochen und mit der Butter und soviel Milch wie nötig passieren.

Rindsbraten in fingerdicke Scheiben schneiden, mit der Sauce überziehen und mit einem Stück Gratin und Püree servieren.

Weitere Rezepte aus Fleischgerichte