schwäbische Flachswickel Rezept

schwäbische Flachswickel Rezept

Rezept vom 4. August 2014 - 15860 Aufrufe

Zutaten

  • 500 g Weizenmehl
  • 1/2 Würfel Hefe
  • eine Prise Salz
  • 2 Eßl. Zucker
  • knapp 1/4 l Milch
  • 200 g Butter
  • 1 Ei und 1 Eigelb
  • 1 Eigelb zum Bestreichen
  • Hagelzucker

Zubereitung von schwäbische Flachswickel

Zubereitungszeit: 
60 Minuten
Herkunft: 
Deutschland

Die Milch aufkochen, vom Herd und die Butter darin zergehen lassen.
Mehl in eine Schüssel geben. Die Hefe in der Milch auflösen. Das Ei und das Eigelb mit
dem Zucker auf das Mehl geben und das Butter-Milchgemisch darüber gießen. Kurz unter-
einander mengen und 5 Minuten gehen lassen.
Den Teig so lange kneten, bis er sich vom Rand löst. Nochmals 15 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 180° vorheizen.

Den Teig in Stücke teilen. Diese Stücke in Stangen rollen. Eine Öse legen und die beiden
Enden miteinander verdrehen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Mit Eigelb bestreichen und dick mit Hagelzucker bestreuen.

Im Ofen ca. 15 Minuten backen. (Kommt darauf an, wie dick die "Würste" ausgerollt werden.)

Die Wickel schmecken frisch am Besten. Man kann sie aber am nächsten Tag auch mit Butter
und Marmelade oder Honig genießen.

Weitere Rezepte aus Mehl- und Süßspeisen